Mehr Raum für Vielfalt - Der Spatenstich für EDEKA

Malchow. – Am 04. Dezember fand im Beisein von Bürgermeister René Putzar der feierliche Spatenstich des EDEKA Nord Logistikzentrums 2030 statt. Die HWP Planungsgesellschaft mbH verantwortet die Generalplanung in dem 65 Mio. Euro Bauvorhaben, die LogBer GmbH stellt die Logistikberatung sowie das Projektmanagement sicher. Der Bauantrag wurde eingereicht, der Beginn der Bauarbeiten des Neubaus ist für das zweite Quartal 2020 anvisiert, der Nutzungsbeginn ist für den Sommer 2021 geplant.

„Die zielgerichteten Maßnahmen leisten ideale Voraussetzungen für eine schnelle und reibungslose Logistik auch in der Zukunft für EDEKA Nord und sichern zudem langfristig zahlreiche Arbeitsplätze in der Region“, sagte Uwe Schmidt, Geschäftsbereichsleiter Logistik bei EDEKA Nord.

 

Die Mission: “Für die Kunden, für die Region, für die Mitarbeiter, für die Zukunft”

Die Vision „Mehr Raum für Vielfalt“

Ausgehend von den stetig wachsenden vertrieblichen und warengeschäftlichen Anforderungen der Zukunft setzt EDEKA Nord auf das strategische Logistikkonzept 2030. Um die sich daraus ergebenen räumlichen Anforderungen zu erfüllen, sind umfassende Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen notwendig.
Die HWP Planungsgesellschaft mbH leistet die Generalplanung für das umfassende Bauvorhaben, die LogBer GmbH stellt die Logistikberatung sowie das Projektmanagement am Standort Malchow sicher.

Der bestehende Gebäudekomplex soll um einen etwa 25.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbau vergrößert werden. Die zusätzlichen Lagerkapazitäten bilden die
Voraussetzung für einen konsequenten Ausbau aller Warenbereiche am Standort Malchow. Die größere Sortimentskompetenz und verbesserte Verfügbarkeit werden zukünftig entscheidende Vorteile für den EDEKA-Einzelhandel in MecklenburgVorpommern und Nordbrandenburg sein.

Geplant sind drei Neubauten:

  • Erweiterung der Lagerhalle „Halle NORD 2“ (21000 m²)
  • Ergänzung einer Mehrweglagerhalle und Auflösung von Freilagerflächen zur maximalen Reduktion der Schallimmissionen (3800 m²)
  • Fahrerhaus“ mit Aufenthalts- und Cafeteriabereich für LKW-Fahrer

Um modernere Logistik-Strukturen und mehr Sortimentsvielfalt an diesem Standort umzusetzen, ist neben dem Neubau zusätzlich eine vollständige Revitalisierung des Bestandsgebäudes geplant. Dafür sind auch umfangreiche Abbruchmaßnahmen auf dem Gelände erforderlich, die bereits im Oktober starten konnten. Der Bauantrag wurde bereits eingereicht, der Beginn der Bauarbeiten des Neubaus ist für das zweite Quartal 2020 anvisiert, der Nutzungsbeginn ist für den Sommer 2021
geplant.

Die Innovation: „Das Haus im Haus System“

Durch die zweischalige Bauweise im Tiefkühlbereich zielt die HWP Planungsgesellschaft mbH auf ein innovatives, energiesparendes System, unter Beachtung der ISO 50 001, welches die langfristigen Nachhaltigkeitsziele von EDEKA Nord berücksichtigt und sicherstellt.“
1992 nahm das Logistikzentrum in Malchow seine Arbeit auf. Rund 16 Hektar umfasst das Logistikzentrum derzeit. Heute werden etwa 200 Einzelhandelsstandorte mit
knapp 85 LKW beliefert. In Malchow arbeiten derzeit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. EDEKA Nord zählt zu den größten Arbeitgebern in und um Malchow.

Auftraggeber

Edeka

Pressemitteilung
Impressionen vom feierlichen Spatenstich|©HWP Planungsgesellschaft mbH
Impressionen vom feierlichen Spatenstich|©HWP Planungsgesellschaft mbH
Impressionen vom feierlichen Spatenstich|©HWP Planungsgesellschaft mbH
Impressionen vom feierlichen Spatenstich|©HWP Planungsgesellschaft mbH
Impressionen vom feierlichen Spatenstich|©HWP Planungsgesellschaft mbH