Ein Schatz für Ludwigshafen – 
Campus-Erweiterung: Spatenstich für den Neubau

Ludwigshafen. – Am Freitag, den 8. November 2019, feierte die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen im Beisein von Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf, Finanz-Staatssekretär Dr. Stephan Weinberg und der Ludwigshafener Oberbürger-meisterin Jutta Steinruck im festlichen Rahmen den Spatenstich für den Neubau des künftigen Gebäudes C auf dem Gelände des ehemaligen Studierendenparkplatzes Ecke Ernst-Boehe-Straße/Ludwig-Reichling-Straße. Der dreigeschossige Neubau, der im Dezember 2022 fertiggestellt sein soll, bietet mit einer Ausdehnung von 45 x 125 Metern künftig auf 14.000 m2 Nutzfläche Platz für Hörsäle, Büros, Seminar- und Ver-anstaltungsräume, Sprachlabore, Dekanatsverwaltung und Serviceräume für Studierende. Darüber hinaus sollen auch die Bibliothek, Mensa/Cafeteria und das Rechenzentrum hier eine neue Heimstatt finden. Durch den Neubau und die damit einhergehende Umgestaltung des Geländes zu einem zentralen Wissenschaftsquartier und Campus im eigentlichen Sinne erhofft man sich nicht nur Synergieeffekte im Bereich von Verwaltung, Lehre und Forschung, sondern kann auch die bislang im Stadtgebiet verstreuten Hochschuleinrichtungen weitgehend an einem Ort zusammenführen. Im Anschluss an die Fertigstellung und den Bezug des Gebäudes C ist im folgenden Jahr die Sanierung der Bestandsgebäude A und B geplant. Dafür ist eine Bauzeit von 15 Monaten veranschlagt. Bauherr für alle genannten Baumaßnahmen ist das Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz, vertreten durch die Niederlassung Landau des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB).

Für die Projektsteuerung ist die HWP Planungsgesellschaft mbH verantwortlich. Das Gesamtprojekt ist im Landeshaushalt mit 67 Mio. Euro veranschlagt. In seiner Begrü-ßung unterstrich Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Mudra die immense Bedeutung des Neubaus für die Hochschule: „Für unsere Hochschule, die sich in den zurückliegenden Jahren außerordentlich positiv entwickelt hat, stellt die nunmehr beginnende Umsetzung der Baupläne ein besonderes Ereignis dar. Denn nach Fertigstellung des Neubaus werden die Bedingungen für die Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden deutlich verbessert sein und es wird erstmals einen gemeinsamen Campus geben – ein wichtiger Schritt auch im Kontext der im Jahr 2008 erfolgten Fusion der beiden bis dahin eigen-ständigen Fachhochschulen in Ludwigshafen und ein Meilenstein in der Entwicklung der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen!“

Auftraggeber

Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft
©HWP Planungsgesellschaft