Close
toggle info
Querformat für mehr Information
change orientation info

Universitätsspital Inselspital Bern

Close
Auftraggeber   Kanton Bern
Standort   Bern, Schweiz
Zeitraum   1996 bis 2012
Nutzung   Neubau in zwei Etappen für Notfallversorgung mit
  Katastrophenmedizin, Röntgendiagnostik mit CT und
  MRT, nuklearmedizinische Diagnostik, Operationsbereich
  (18 Säle), chirurgische Intensivstation, Sterilgut-
  versorgungsabteilung sowie Zentrallabor (Hämatologie,
  klinische Chemie, Immunologie, Transfusionsmedizin)
Kenndaten   39 Betten (chirurgische Intensivstation)
Leistungen
Unternehmensberatung
und Betriebsplanung
  Mitwirkung bei der Durchführung des
  Architektenwettbewerbes
  Betriebsorganisatorische Beratung für den
  Zentral-OP und die Laborbereiche
Medizin- und Labortechnik   Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung
  der betrieblichen, medizin- und labortechnischen Ausrüstung

Gesunde Lösungen

Unsere Leistungen im Überblick:

 

  • Datenbankgestützte, ganzheitliche Planung
  • Bedarfsgerechte und ergonomische Einrichtung
  • Anbieterneutrale Geräte- und Installationsplanung
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Objektüberwachung
  • Unterstützung bei der Inbetriebnahme
  • Beurteilung und Bewertung des Gerätebestandes
  • Medizintechnische Gutachtertätigkeit

 

Wie kann ein moderner Kernspintomograph in die bestehende Radiologie-Abteilung eines Krankenhauses integriert werden? Mit welchen Geräten und Anschlüssen muss die OP-Abteilung geplant werden, wenn dort möglichst viele Eingriffe durchgeführt werden sollen? Wie kann die Papierflut auf einer Intensivstation eingedämmt werden?

 

Diese Beispiele zeigen schon, dass die Planung von Medizin- und Labortechnik mehr ist als „nur“ das Einrichten von Räumen mit Geräten. Vielmehr geht es darum, den bestmöglichen Einsatz der Ressourcen für den medizinischen und wissenschaftlichen Betrieb zu sichern. Wissenschaft, Forschung und Technologien entwickeln sich rasant, darauf mit variablen und flexiblen Laborkonzepten zu antworten, ist wichtiger denn je. Arbeitsplatzqualität für die Menschen, die hier tätig sind, gerade auch bei Labors mit höchsten Sicherheitsanforderungen, gehört nach unserem Verständnis ebenfalls dazu.

 

Wir bei HWP planen die Medizin- und Labortechnik in enger, interdisziplinärer Verknüpfung mit unseren Fachleuten für Betriebs- und Organisationsplanung, mit Ärzten, medizinischem Fachpersonal, Architekten und Ingenieuren aus dem eigenen Haus. Mit hochentwickelten IT-Werkzeugen schaffen wir frühzeitig Planungs-, Termin- und Kostensicherheit.

 

Auf diese Weise beraten, planen und realisieren wir bei HWP medizin- und labortechnische Vorhaben unterschiedlicher Größenordnungen weltweit, und das schon seit 40 Jahren.

zur PDF-Sammlung